Sonntag, 16. April 2017

Hallo Leute heute ist mir was verrücktes passiert. 

Aber seht selbst...


(Lumpi in - "Kommt eine Feder geflogen,...")

Montag, 27. März 2017

Sparen und Spenden




Hallo Freunde,

wie Ihr sicher merkt, ist es ein wenig ruhiger um mich geworden. Das liegt daran, dass der Frühling angekommen ist und somit das Geschäft  anläuft.

Herrchen hat einen Shop für Swimmingpools, den er ständig erweitert. Da verkauft er Pools und Zubehör und Wasserpflegemittel und solchen Kram. 
Und weil ich ein braver Lumpi bin, helfe ich auch fleißig mit. Zum Beispiel auf meinen Runden verteilen wir Flyer in Briefkästen, was meine Runden immer ziemlich verlängert.

Und weil ich ja schließlich helfe, habe ich mit Herrchen etwas für Euch ausgehandelt:

Also Poolbesitzer und die, die es werden wollen; Aufgepasst !!!!

In unserem Onlineshop biete ich Euch 5% Rabatt auf jeden Einkauf an. (ausgenommen dinotec- Artikel, die dürfen wir nicht rabattieren)

Dafür gebt ihr als Gutscheincode im Shop einfach nur Lumpi an.

Für jeden Einkauf mit diesen Gutscheincode, spenden wir nochmal 5% des Einkaufswertes an Five4strays.

Egal ob für ein ganzes Poolsystem oder eine Packung Chlortabletten !!!

Pfote drauf !!! 

Also Freunde; vielleicht können wir eine ordentliche Summe an Five4strays überweisen ??!!!



Bis bald mal

Euer Lumpi







Samstag, 11. März 2017

Da bin ich mal wieder

Hallo Leute,

jetzt bin ich schon 5 Wochen in meinem zu Hause. Vieles ist schon Gewohnheit geworden aber an einigen Dingen müssen wir noch arbeiten.

Frauchen und Herrchen unternehmen immer viel mit mir. Ich liebe es wenn wir zB auf die Wiesen bei uns im Ort fahren. Da hab ich soviel Spaß, weil da ständig neue Tiere sind und ich nach herzenzlust schnuffeln und buddeln kann.

An einem Wochenende sind wir mit der ganzen Familie dahin gefahren. Mein "großer Bruder" hat sich nämlich ne Kamera gekauft und muss damit fotografieren üben. Und da kam in ein unternehmungslustiger Lumpi gerade recht. Aber schaut selbst, was er so fertig bekommen hat.

Lumpi hat Spaß

Hage ! Jemand ze Hage ?

Wohnt da wer ?

uiiiii ... da will ich auch hin

kurz ausruhen

hach ja; ein Blick aufs Wasser beruhigt ungemein

Ein kleiner Frühlingsgruß
 Tja und weil ich ein kluger Lumpi bin, sucht Frauchen immer neue Denksportaufgaben für mich. Sowas wie das hier:


Mein neues zu Hause ist noch ziemlich neu und draußen im Garten gibts noch viel zu tun. Deshalb helfe ich schonmal fleißig

 

Dann hatte vergangene Woche mein Herrchen Geburtstag. Natürlich habe ich auch brav gratuliert. Hab ihn ja schließlich lieb.


Ansonsten habe ich auch schon meine festen Termine im Kalender.
Mittwochs gehts zur Spielstunde in meiner Hundschule. Da kann ich immer ordentlich toben mit anderen Hunden. 
Meine Hundeschule findet ihr auch auf meiner Seite. Die sind echt lieb die beiden Trainerinnen und inzwischen gehe ich sogar gern dort hin.

Und Samstag gehe ich brav zum Unterricht. Frauchen sagt, das muss sein, damit ich ein ordentlicher Hund werde und sie mich überall mit hin nehmen kann. Verstehe ich nicht. Sie nimmt mich doch jetzt schon immer mit. Baumarkt, Fressnapf... überall darf ich mit. 

Naja; nicht überall. Letztens hat sie mich doch tatsächlich alleine zu Hause gelassen und ist ohne mich einkaufen gefahren. Ne ganze Stunde war ich alleine. War blöd aber ich habs überstanden ohne Blödsinn zu machen.
Braver Lumpi.

Ich hab noch eine Bitte an Euch meine Freunde: meine Hunde- Freunde in Rumänien haben es zwar gut aber immernoch kein eigenes zu Hause. Schaut Euch dochmal in den Videos um. Vielleicht ist ja der Eine oder Andere bald DEIN Bester Freund ?
Ich würde mich echt freuen !!!!

Und wenn wir schon dabei sind; Five4strays hat seine Arbeit nach meiner Vermittlung nicht eingestellt. Sie arbeiten noch immer fleißig zum Wohle der Fellnasen. Wir unterstützen den Verein und würden uns freuen, wenn Ihr vielleicht auch helfen könntet ????

Tja Leute. Soviel zu mir. Ich hoffe es wird bald mal richtig Frühling. 

Ich wünsch euch was !!!

Euer Lumpi

  

 

Freitag, 24. Februar 2017

Woche 3 in meinem neuen zu Hause


Hallo Leute,

jetzt bin ich schon die 3. Woche in meinem neuen zu Hause.
Was soll ich sagen ? Jeden Tag erlebe ich was Neues. Schöne Dinge und nicht so schöne Dinge. Aber Frauchen sagt, das muss so sein.

Sie übt gerade mit mir "alleine bleiben". Ich verstehe garnicht warum sie es so nervig findet, dass ich ihr auf Schritt und Tritt folge. Steht sie vom Sofa aus und geht in die Küche, trabe ich hinterher. Könnte ja sein, dass sie weg geht und mich vergisst. 
Am blödesten finde ich aber, wenn sie mich alleine im Auto lässt wenn sie einkaufen geht. Ja, es sind wirklich nur 5 Minuten aber es kommt mir vor wie 5 Tage. Dann sitze ich immer ganz aufgeregt im Auto und gucke, wo sie bleibt.

Aber Frauchen sagt ich muss das lernen, weil sie ja auch mal wieder arbeiten gehen muss.

Ansonsten ist es richtig cool in meinem neuen zu Hause. Wir sind immer viel unterwegs und ich lerne jeden Tag was Neues kennen. 
Wir haben beim spazieren gehen ganz viele Wildgänse gesehen. Die durfte ich aber nicht jagen obwohl das lustig war, wie die immer los geflattert sind. 
Dann haben wir noch Schafe gesehen, Bussarde und Kraniche.

Am spannendsten finde ich aber diese riiiiesigen Autos mit den lustigen gelben Lampen auf dem Dach die immer blinkern. Überhaupt sind LKW´s was ganz spannendes. Ich bin nunmal ein Junge.

Dann war am Montag meine Trainerin bei uns. Da konnte ich zeigen, was ich schon kann. Sie hat vorgeschlagen mit "Klickern" anzufangen. Jo. war dann auch 2 Tage spannend. Dann fand ich es langweilig und hab mich lieber hingelegt und gepennt.

Ach wisst Ihr was ? Ich zeig Euch ein paar Bilder.




Schlafen ohne meinen Frosch geht ja mal garnicht




Meinen Frosch kriegste nicht, du blöder Staubsauger
Relaxen in der Sonne


Auf der Terrasse ist es echt schön


Hier war ich im Hundeshoppingcenter
kuscheln mit Herrchen

Mein Sommerhaus testen



Ihr seht; bei mir ist alles paletti... 

Bis bald mal

Euer Lumpi







Dienstag, 21. Februar 2017

2 Wochen Lumpi - Ein Fazit



Am 4.2.2017 sind wir nach Hildesheim gefahren um endlich unseren Lumpi von den Transcanis- Jungs in Empfang zu nehmen.

Wir haben uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht. Gedanken wie:

- er ist zwar 1,5 Jahre alt aber nicht stubenrein
- hoffentlich reicht die Absicherung auf dem Grundstück
- was machen wir wenn er Heimweh hat
- wie kriegen wir den Hund von uns überzeugt
und bestimmt noch 1000 andere Bedenken

Im Vorfeld hatte es sich ergeben, dass Sandra, aus dem Verein five4strays auch Vorort sein wird um Paulina abzuholen. So haben wir uns verabredet.
Vorort waren aber auch noch etliche andere Leute von anderen Vereinen, um ihre Fellnasen in Empfang zu nehmen.

Sandra und wir haben uns entschlossen, dass wir unsere Hunde als letztes in Empfang nehmen werden. Zum Einen waren die Anderen Adoptanten sehr ungeduldig (jeder wollte seinen Hund als Erstes haben) zum Anderen waren wir neugierig und wollten so gern noch "unsere" anderen beiden Hunde, Fluffy und Rudy, begrüßen, die weiter nach Köln gefahren sind.

An dieser Stelle sei gesagt: die Jungs von Transcanis sind so Klasse. Sie gehen mit jedem einzelnen Hund um, als sei es ihr Eigener. Ruhig, besonnen und liebevoll. Einfach ein Traum anzusehen. Sie geben den neuen Hundehaltern Tips zum weiteren Transport und sind bereit, den Schützling sogar in deren Auto zu tragen. Es ist erschreckend wie professionelles Wissen ignoriert werden kann. 

Wir haben beobachtet, dass sogar vom Vorstand eines anderen Vereines jemand dabei war um die Adoptanten zu begleiten. Was ja nicht das Schlechteste ist. Fassungslos hat uns der Umgang gemacht.

Die Hunde wurden von den Adoptanten in Empfang genommen, wurden ( auf Anraten des Vorstandes) auf dem sehr belebten Parkplatz umher"geführt" und sollten stillhalten weil ja unbedingt Fotos gemacht werden müssen. Von schlechter Sicherung (Geschirr o.ä.) ganz zu schweigen.

Dann war es soweit, Sandra und wir durften kurz in das Auto um die Zuckerschnuten zu besuchen. Es kam, wie es kommen musste: Lumpi und Paulina waren zusammen in einer Box und plötzlich waren alle anderen Hunde völlig schnuppe.

Ein Blick in Lumpis Augen, sein schnuppern an der Hand, das Streicheln, sein anlehnen an die Hand, alles war  als sei es nie anders gewesen.
Ein kurzer Blick auf die anderen Hunde, streicheln und kraulen von Fluffy und Rudy, dann war es soweit. Pauli und Lumpi wurden von Matze aus dem Auto gebracht. Pauli auf dem Arm und unser Schwergewicht an der Leine. Wir hockten vor dem Auto und Lumpi kam zielstrebig auf uns zu, als sei es nie anders gewesen. Neugieriges schnuppern, intensives kuscheln mit allen Familienmitgliedern und er war da.

Das Einsteigen in unser Auto, die Fahrt nach Hause, alles super einfach und total unkompliziert. Zu Hause sind wir dann erstmal intensiv, noch an der Schleppleine, im Garten spazieren gegangen. Lumpi nahm schnuppernd und neugierig sein neues Reich und unsere Herzen in Beschlag.

Die erste Mahlzeit: Jedes Familienmitglied hat ihm zuerst etwas Futter aus der Hand gegeben, was er problemlos annahm. Dann stürzte er sich auf sein Futternapf.

Die erste Nacht: total ruhig und entspannt. Selbst das Feuerwerk in der Nachbarschaft war ihm völlig egal.
Wir haben einfach durchgezogen, was wir uns vorgenommen haben:

Alles was für uns selbstverständlich und normal ist, ist für den Hund auch selbstverständlich und egal.

ZB der Staubsauger. Der wird einfach rausgeholt, angemacht und losgesaugt. Lumpi wurde von der ersten Sekunde an dabei ignoriert. ( weil es ja völlig normal ist). Kein "ja schnupper mal" oder "Achtung jetzt wirds laut" oder "du musst keine Angst haben". Einfach NICHTS sagen, NICHT angucken, einfach machen. Wenn wir heute den Staubsauger rausholen, geht er auf seinen Platz, legt sich hin und pennt.

In der ersten Woche haben wir dann Oma und Opa besucht, waren beim Hundefrisör, haben riesige Spaziergänge unternommen, waren bei der Tierärztin und haben Lumpi einfach in unser Leben "geschmissen". 
In der zweiten Woche waren wir mit ihm zur Spielstunde in der Hundeschule. Fand er nicht gerade "umwerfend" hat es aber, mit seinem Gemüt, tapfer über sich ergehen lassen.

Die Hundetrainer haben anschließend mit uns das weitere Vorgehen besprochen. 
Worte wie: " der Hund ist total super geprägt" oder "er ist so toll sozialisiert" oder " er geht mit neuen Situationen total souverän um" machen uns als Besitzer total stolz ABER diese Worte sind nur durch die intensive Pflege, den professionellen Umgang und der Liebe von Cristina möglich. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes DANKE an Cristina und dem Verein five4strays.
Die Trainer meinten auch man kann garnicht glauben, dass Lumpi ein Hund aus dem Tierschutz aus Rumänien ist. Da kennen sie ganz andere Fälle.

Gestern war dann seine Trainerin bei uns zu Hause.

Ihr Fazit: der Hund war schon immer hier und nicht erst seit 2 Wochen.
Sie hatte sich einen so tollen Plan zurechtgelegt, den wir mal komplett über den Haufen geworfen haben.

Sachen wie: problemlos ins Auto einsteigen, "Sitz", "hierher", "nein" und "halt" können wir schon. Ja; das haben wir in der letzten Woche schon alleine gelernt. Wie wir das gemacht haben, werden wir in einer extra Rubrik beschreiben.
Also haben wir beschlossen mit "Klickern" anzufangen. Und siehe da; Lumpi ist mit Begeisterung dabei und zeigt uns somit, dass er lernen will.

Unser Fazit nach 2 Wochen: In Lumpi steckt eine riesige Portion Bernadiner. Er ist stur wie ein Panzer ( aber Frauchen ist sturer). Er ist ein absoluter Familienhund und macht uns den Umgang mit ihm total einfach. Alles was man bei Lumpi wirklich braucht ist GEDULD.

Klar werden diese Moment kommen, in denen man den Hund zum Mond wünscht. Klar werden die Momemte kommen, in denen man den Hund am liebsten wieder nach Rumänien schicken würde.
Aber mit diesem Bewusstsein kann man, wenn solche Situationen kommen, einfach darüber lachen denn man wusste es ja vorher.

Also Ihr Leute da draußen: Wir können Euch wirklich nur zu einem Hund von Five4strays raten. Und das meinen wir ernst.

Bis zum nächsten mal

Herrchen und Frauchen

Donnerstag, 16. Februar 2017

Sonnenschein und faulenzen

Hallo Leute,

heute mal wieder ein paar Zeilen von mir.

Wir haben die letzen Tage strahlenden Sonnenschein und ich genieße das tolle Wetter draußen. Am liebsten lasse ich mir auf der Terrasse die Sonne auf`s Fell scheinen.

Gestern hat Frauchen dann gesagt: Lumpi, jetzt ist Schluß mit Faulenzen, heute gehts in die Hundeschule.

Also sind wir gestern zur Spielstunde gefahren. Ey Leute, das war echt blöd. Da komme ich als Neuling an und alle Hunde erstmal rauf auf mich. Klar, muss ja sein. Aber dann kommt der Superobermegatolle- Möchtegern- Platzhirsch Remus. Er ist irgendein Jagdhund und größer als ich. 
Aber hey; das ist noch lange kein Grund zu denken, ich sei ein kleines Würstchen. Ich habe ihn einmal freundlich angelächelt mit hochgezogenen Lefzen und die Sache war ausdiskutiert. Er ist mir aus den Weg gegangen. So wollte ich das auch haben. 
Die anderen sind über den Platz getobt, ich hab mich umgeschaut. Irgendwie hatte ich so garkeinen Bock auf soviele Hunde. Ich bin immer wieder zu Frauchen und Herrchen gegangen, hab mich von den anderen Menschen durchkuscheln lassen. Das war tausendmal besser. Mal ehrlich Leute, mit meinen Nachbarhunden habe ich mehr Spaß beim toben und spielen.

Dann hab ich meine Trainerin Danni kennengelernt. Die ist super nett. Die kommt mich nächste Woche zu Hause besuchen.

Heute war dann echt tolles Wetter. 12°C und strahlender Sonnenschein. Frauchen meinte, heute versuchen wir mal beide alleine mit dem Auto zu fahren. Versuchen deshalb, weil ich niemals freiwillig ins Auto gesprungen bin und Frauchen allein meine 33kg nicht nochmal heben wollte.

Aber es ging und wir sind in den Wald gefahren.
Da hab ich unterwegs noch Kühe und Wildgänse gesehen. Das war schon spannend für mich.





Aber im Wald war es richtig toll... Soviel zu schnuppern und klettern und überall Wasser ..:









Nach einer Stunde war ich dann so fertig, dass ich freiwillig ins Auto gesprungen bin. 

Zu Hause hab ich dann erstmal nen ordentlichen Schluck getrunken und mich wieder auf die Terrasse in die Sonne gelegt. So viel neue Eindrücke muss man ja erstmal verdauen.




Also Leute, wie ihr seht: alles paletti bei Lumpi.

Dann bis zum nächsten mal

Habt Euch wohl




Euer Lumpi

Nicht vergessen !!!!!




Sonntag, 12. Februar 2017

aktuelles Update

Hallo Leute,

heute mal wieder ein kurzes Update.

Ich habe mir irgendeinen doofen Magen- Darm- Virus eingefangen. Woher auch immer. Meine Tierärztin hat mir 2 Spritzen gegeben und Frauchen soll mir Tabletten geben. Alles nicht so schlimm. 

Am schlimmsten ist: ich soll eine ganze Woche lang nur Schonkost futtern. :-(

Aber ich glaube ich werde es überleben.

Ansonsten bin ich ganz gut drauf und taue jeden Tag mehr auf. Inzwischen spiele ich auch schon ein wenig mit Herrchen und Frauchen. 

Aber das könnt ihr euch in meinem Video ansehen.



Ich erlebe jeden Tag was Neues und freue mich über jede Kleinigkeit. Alle Menschen mögen mich, manche Hunde sind echt doof zu mir und unsere Katze Helena ist mir ziemlich egal. Ich bin ihr ja auch egal.

Also Freunde, wie ihr seht.... bei Lumpi ist alles in Butter

Habt Euch wohl

Bis bald

Euer Lumpi

Donnerstag, 9. Februar 2017

Paulina

Tja; was soll ich euch zu dieser süßen Grinse- Plüschnase erzählen ?



Pauli ist im Mai 2015 geboren und lebt seit Juni 2015 bei Cristina.

Die Maus kam in einem desolaten Zustand zu Cristina, hat sich aber zu einer echt tollen Kumpeline für mich entwickelt.

Ich hatte mit ihr IMMER Spaß. Sie ist lustig, verspielt und einfach nur ein tolles Mädchen.



Pauli ist mit mir nach Deutschland gekommen. Sie lebt jetzt bei Ihrer Pflegefamilie und sucht ein schönes zu Hause für immer. Dort kann sie besucht werden.

Na ? Hat Jemand Lust auf eine tolle Familienhündin ? Ihr werdet nicht enttäuscht sein !!!


Paulina ist, wie wir Alle, gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert.

Vermittelt wird sie über


info@five4strays.de


Marathon


Hey Leute,

ich zweifle langsam an Herrchen und Frauchen.

Da sagen die heute Morgen zu mir: So Lumpi, heute ist mal Ruhetag für dich. Einfach mal nix tun, weil du bis jetzt jeden Tag Action hattest.

Jou; dieses Versprechen hielt genau bis zur Nachmittags- Gassi- Runde. Eyyyy; 2 Stunden haben die mich durch die Gegend gescheucht.


da war ich noch ganz entspannt
Hier war ich auf einem Bootsteg mit Frauchen. Da kann man richtig weit aufs Wasser gucken.
iiihhh ... Wasser ... da werde ich ja nass
da bin ich schon ziemlich aus der Puste
Nur nicht zu dicht ans Wasser... ich HASSE Wasser
bleib ja da, du doofes Wasser
wer bistn Du ??? Ein komisches Schaf. Das war genauso groß wie ich
Frauchen sagt, da gehe ich demnächst öfter hin.
noch mehr Schafe. Die sind aber größer als ich

Dann waren Herrchen und Frauchen noch Mega stolz auf mich. Auf dem Rückweg kam uns so ein Edel- Möchtegern- Super- Hund der Rasse Weimeraner entgegen. 
Meiiine Herren hat der ein Theater gemacht ... Ich weiß garnicht warum. Der hat mit echt die Zähne gezeigt und hat ein Theater gemacht. Sein Herrchen aber auch... der hat den angebrüllt und an Dem rumgezottelt. Ich weiß garnicht was das sollte. 
Frauchen hat mich an die "Stadtleine" genommen, Herrchen ist an meiner anderen Seite gelaufen und wir sind ganz entspannt an dem "Haufen Theater" vorbei gelaufen. Herrchen und Frauchen haben weder den Hund noch sein Herrchen beachtet sondern sind einfach locker dran vorbei. Und was macht ein braver Lumpi ?? Genau das Gleiche. Man haben die mich gelobt und geknuddelt als wir vorbei waren ... 

P.S. wir haben das Herrchen noch aus weiter Entfernung brüllen hören: "siiiiitz, auuuusss" ... Ob der arme Weimeraner vielleicht schwerhörig war ??? ... Na mir solls egal sein.

Ich bin jetzt voll gefuttert und geh mal schlafen


Macht`s Besser !!! 
Bis bald mal

Euer Lumpi

Hanna



Eine liebe Schnauzer-Mix Dame, die ein liebevolles zu Hause verdient .

Das kann ich Euch zu Hanna erzählen:

Völlig verängstigt und verstört hat unsere Cristina dieses süße Mädchen von der Kette geholt. Sie war als Spielzeug für ein Kind gedacht, was plötzlich zu groß wurde.
Das Kind hat einen neuen Welpen bekommen und Hanna saß an der Kette mitten auf einer Wiese, keinen Sonnen-oder Regenschutz, kein Wasser, kein Futter nix.....

Bei Cristina ist die Maus dann "aufgetaut". Sie mag Katzen und Hunde und ist ein ganz normales Hundemädchen. 

Sie brauch ein ganz liebevolles zu Hause. 

Ey Leute; gebt Euch einen Ruck !!!! Sie wird Euch nicht enttäuschen





 
Hanna ist, wie wir Alle, gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert. Somit kann sie auf  Reise gehen.

 

Du kannst Hanna ein zu Hause geben, das nicht langweilig ist ???



Vermittelt wird sie über


info@five4strays.de

How to build a Doghouse

Hallo Freunde,

ich hab Euch ja berichtet, dass wir ein Sommerhaus für mich bauen wollten.

Weil es schon so spät und dunkel war haben wir, sehr zur Freunde von Frauchen, das Wohnzimmer als Baustelle genutzt... 

Hier die Bilder



Herrchen los, bring das Werkzeug, wir packen schonmal aus

Habt ihr auch ne Bauanleitung dabei ?

Wer Bauleiter ist, muss den Bauplan kennen
Herrchen, ich glaube da fehlt nen Schraubenzieher

Jupp; sieht schon gut aus Jungs

Irgendwie passt das alles noch nicht

Herrchen, biste dir sicher ?

Sag ich doch, es fehlt der Schraubenzieher

So ein Hundehaus zu bauen ist echte Männersache.

Das fertige Haus steht jetzt erstmal auf der Terrasse. Da steht es auch ganz gut. Im Moment bleibe ich aber erstmal lieber noch drin. Mein Kissen ist da soooo kuschelig.

Also Leute ... Bis demnächst


Euer Lumpi





Dienstag, 7. Februar 2017

Update Tag 3

also Leute ... nicht dass ihr denkt, es geht jetzt jeden Tag so weiter mit den Updates... Nee... Soviel Zeit hab ich nun wirklich nicht. Solange ich es schaffe hier zu posten tue ich das, wenn nicht, dann nicht. Ganz einfach.

Heute hab ich mal wieder gut geschlafen und bin nach dem Aufwachen erstmal direkt über Frauchen hergefallen. Ok; ihre Begeisterung hielt sich in Grenzen aber; nach der Begrüßung ist sie aufgestanden... Ziel erreicht !!!

Dann hab ich erstmal mit meinen Froschkönig gespielt. Frauchen ist nämlich morgens noch nicht so gut drauf. Sie brauch ihre "Anlaufzeit" sagt sie. Also dann ebend der Frosch. Der ist auch cool.



Tja, dann war ich zum Antrittsbesuch bei Oma und Opa. Na ihr wisst schon "braver Lumpi, lieber Lumpi, ei wo isser denn".

Was soll ich Euch sagen: Opa; für den nur reinrassige Riesenschnauzer wahre Hunde sind, hat mich geknuddelt und gestreichelt und lieb gehabt als wenn es kein Morgen gäbe. hihi ... Ich konnte ihn überzeugen, dass auch echte Rumänen tolle Hunde sind. Ich hab mich auch von meiner allerbesten Seite gezeigt.

Aber Eins kann ich euch sagen; 2 Stunden Oma und Opa sind so anstrengend wie 10 km Marathon.

Zu Hause angekommen hab ich erstmal gechillt. Was sein muss, muss sein.





Gleich kommt noch mein "großer Bruder". Wir wollen, mit Herrchen zusammen mein Sommerdomizil bauen.


Also dann ...  Bin dann mal weg

Bis bald

Euer Lumpi

Montag, 6. Februar 2017

Update: Tag 2

Hallo Leute,

heute bin ich den 2. Tag in meinem neuen zu Hause. 

Nachdem ich endlich die ganze Nacht durchgeschlafen habe, bin ich heute frisch erholt in den Tag gestartet. Ganz ehrlich; gestern war ich noch ganz schön erledigt von der langen Fahrt und der ganzen Aufregung.

Also; heute morgen bin ich meine morgendliche Zeitungsrunde gelaufen ( Die Hundepost hier ist echt manchmal ziemlich langweilg).

Dann meinten Herrchen und Frauchen, ich gehöre mal unter die Dusche. Na denen hab ich was gehustet !!! Dann meinte Herrchen: nee wir lassen das, damit wir uns das ganze Vertrauen nicht kaputt machen. Guuutes Herrchen, fein mitgedacht :-) Frauchen hat sich mächtig an mir verhoben. Die kann sich jetzt kaum bewegen. Tut mir echt leid für sie.
(P.S. Lumpi wird demnächst einen Hundefrisör besuchen. Wir wollten ihn nicht quälen. Er hat sich mit allem gewehrt was er hat. Aber er hat NICHT gebissen. Achso seine 40- 45 kg hat er locker)

Nachdem Das dann geklärt war, haben Herrchen und ich erstmal staubgesaugt. Frauchen kann ja nicht. 

Dann haben wir Jungs den Zaun noch repariert, damit ich nicht abhauen kann


jo Herrchen; hier passt es

mach mal ein wenig fester

Ja; da auch

Und dann hab ich noch mit Frauchen gespielt. Sie nennt das "Abrufen". Ist doch schnurz wie das heißt. Wenn Frauchen ruft komme ich. Herrchen ist noch nicht ganz so wichtig.



Tja Leute; sonst ist hier alles soweit in Ordnung.



So; dann werde ich mal weiter. Achso !!!!

Bitte vergesst nicht meine Kumpels, die auch noch ein tolles zu Hause suchen !!!


Bis bald Leute

Euer Lumpi